Menu
Menü
X

Tauftag

Am 11. Juli taufen wir auf dem Gemeindegelände der Matthäusgemeinde. Gemeinsam mit vielen anderen Gemeinden in Darmstadt an diesem Tag erhalten wir Wasser vom Woog und taufen jeweils in unserer eigenen Gemeinde. Wir feiern dieses Tauffest draußen unter freiem Himmel mit 6 Taufen. Einmal um 10Uhr mit Musik von Haydn und dann um 11:30Uhr mit Keyboardbegleitung und Gemeindegesang.

Aus der Pressemitteilung des Dekanats:

Im vorigen Jahr ist das Tauffest am Woog des Evangelischen Dekanats Darmstadt-Stadt wegen Corona verschoben worden. Doch auch in diesem Jahr kann die Großveranstaltung, bei der 2017 mehr als 1000 Menschen dabei waren, nicht in dieser Form stattfinden.

Stattdessen wird es am kommenden Sonntag, 11. Juli, einen dezentralen Tauftag im Dekanat geben. Eine Vorbereitungsgruppe hat dazu Bausteine für den Taufgottesdienst entwickelt, auch ein Video über die Taufe ist entstanden. Als kleiner Ersatz dafür, dass das Tauffest am Woog nicht stattfinden kann, wird am Sonntagmorgen von einem Team Woogswasser an der Woogsinsel in Flaschen abgefüllt. Die teilnehmenden Gemeinden holen dies dann direkt am Woog ab. Dazu sind eigens Wasserflaschen aus Glas mit einer lilafarbenen Neopren-Hülle mit der Aufschrift „Wasser des Lebens“ für die Gemeinden bestellt worden. Die Thomasgemeinde etwa feiert sechs Taufen. Dazu holt sie vorher Woogswasser mit den vom Dekanat bestellten Wasserflaschen ab. Der Taufgottesdienst wird auch per Video und Telefon übertragen.

Erstmals fand das Dekanatstauffest am Woog 2008 statt, danach alle drei Jahre, zum vierten Mal im Reformationsjahr 2017. Durch die besondere Atmosphäre im Woog-Freibad gewann das Fest immer mehr an Beliebtheit. Jedes Mal nahmen mehr Tauffamlien teil. Pfarrerinnen und Pfarrer der teilnehmenden Gemeinden tauften vor allem Säuglinge an Stationen auf der Woogsinsel und größere Kinder und Jugendliche, die das wollten, auch im Wasser am Woogsufer. Auf einer Bühne wurde ein Familiengottesdienst gestaltet. Anschließend richtete das Dekanat einen Empfang für die Familien mit Essen aus.

Während nun 2021 der dezentrale Tauftag das bereits zum zweiten Mal verschobene Tauffest ein wenig ersetzen soll, hofft Dekanin Ulrike Schmidt-Hesse, dass in den kommenden Jahren wieder ein großes Tauffest am Woog möglich sein wird. Sie dankt dem Vorbereitungsteam bestehend aus Manuel Alem, Tanja Bergelt, Meike Melchinger, Antje Sandrock-Böger und Beate Schwenk. „Taufen sind wunderbare Feste“, sagt die Dekanin, „ich freue mich, dass viele Gemeinden den Tauftag am Sonntag gleichzeitig feiern, und hoffe, dass alle, die dabei sind, gestärkt und ermutigt werden, wenn sie in der Taufe Gottes Ja zu ihrem Leben erfahren.“

Hier zum ausführlichen Artikel von Rebecca Keller


top